WordPress Docker Image erstellen

Warum bauen wir ein eigenes Image für WordPress?

WordPress.

Im laufe einer sehr, sehr langen Beziehung habe ich das CMS wirklich zu schätzen und zu lieben gelernt…

WordPress war der eigentliche Grund, dass ich mich damals überhaupt mit Docker beschäftigt habe. Als mir der ganze alte Stack um die Ohren geflogen ist. Und auch dieses „Projekt Rootserver“ wurde im Grunde nur deswegen gestartet, um am Ende auf einem Server mehrere Instanzen von WordPress laufen zu lassen.

Schnell und zuverlässig. Mit uns als alleinige Herren über unsere eigenen Systeme!

Wie gesagt – hier als Abschluss der Serie nun das Tutorial zu WordPress. Wir fangen wir dem Image an.
Diesem fehlt in der offiziellen Version auch die Option, Mails zu versenden. Abgesehen davon ändern wir einige Limits nach oben. Darum bauen wir es selber und weben diese Elemente mit in die Struktur ein. Bringen wir’s zu Ende…

Verwendung
von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Scroll to Top