Dieses Tutorial ist VALID.

Bitte lies Dir den Disclaimer durch, bevor Du eine Anleitung umsetzt...

Haftungsausschluss / Disclaimer

Netcup Server per Snapshot retten

Jeder kennt das Problem, der schon länger mit Rootservern gearbeitet hat:
Es kommt ein Update. Wir installieren das Update. Das Update zerschießt uns den Server.
Rien ne va plus! Nichts geht mehr…

Was dann kommt ist die Wiederherstellung der Maschine aus (hoffentlich) vorhandenen Backups. Und das meistens unter massivem Stress und Druck, weil ja alles steht. Ein Alptraum!

Mit Netcup und ein wenig Vorbereitung passiert uns so etwas aber in Zukunft nicht mehr, dem „Snapshot“ sei Lob und Dank!

Netcup macht es uns einfach, für unsere Server sogenannte „Snapshots“ anzulegen.

Snapshots sind eingefrorene Betriebszustände des Servers. Diese können bei Bedarf „zurückgespielt“ werden und versetzen den Server in den Zustand, den er bei der Erstellung des Snapshots hatte. Die perfekte Desaster Recovery für den Ernstfall. Und genau den Proben wir jetzt:

Netcup SCP – Medien / Snapshots

Wir loggen uns bei Netcup im Server-Control-Panel, dem SCP, ein.

Hier wählen wir unseren Server und klicken dann im Hauptmenü auf den Punkt „Medien“.

Nun öffnen wir den Unterpunkt „Snapshots“.

Netcup SCP – Snapshots erstellen 1
Netcup SCP – Snapshots erstellen 2

Bei dem Snapshot haben wir die Wahl, einen „Online“ oder „Offline“ Snapshot zu erstellen. Online wäre bei laufendem Server, für Offline wird die Maschine heruntergefahren, der Snapshot erstellt, und dann wieder gestartet.

Offline ist die sicherere Methode, darum ziehe ich sie vor. Hier geht es um „alles oder nichts“, wenn der Fall der Fälle eintritt. Da möchte ich schon auf Nummer Sicher gehen…

Die Erstellung des Snapshots ist in der Regel innerhalb einer Minute erledigt und die Maschine schnell wieder oben. Ein kurzes Wartungsfenster sollte Nachts schon drin sein :)

Bei „Name“ (1) darf man leider keine Leerzeichen, Binde- oder Unterstriche verwenden. Also nehme ich das Datum der Sicherung und schreibe den Text unter „Beschreibung“ (2).

Mit dem Button „Snapshot erstellen“ (3) beginnen wir die Sicherung.

Das SCP zeigt uns den Fortschritt der Erstellung des Snapshots an.

Sobald er erzeugt wurde, kehren wir zurück ins Menü und sehen den frisch angelegten Snapshot in der Liste.

Das ist jetzt unser Anker; unser Brückenkopf. Zu diesem Punkt können wir immer wieder zurück, falls unserem Server etwas zustoßen sollte…

… Speaking of …

Das wollte ich immer schon mal ausprobieren…

Ich logge mich auf der Maschine als root ein und mache ein „rm -rf /“.
ACHTUNG! Bitte auf keinen Fall nachstellen. Das killt wirklich den ganzen Server!

Ende Gelände. Beim Reboot sehen wir, dass wir nichts sehen. An dieser Stelle wäre eine Neuinstallation fällig…

Aber halt! Wir haben ja einen Snapshot… :)

Im SCP wählen wir hinter unserem Snapshot als Aktion „Snapshot zurückspielen“ und bestätigen die anschließende Sicherheitsfrage. Die Konsole wird gesperrt und es erscheint ein Lade-Kringel, während unser Snapshot zurück auf den Server gespielt wird.

Ist der Vorgang abgeschlossen, wechseln wir zum Menüpunkt „Steuerung“ und starten den Server wieder…

OK, VNC-Fenster öffnen und „Fingers crossed!“

Hurra! Die Maschine kommt hoch und läuft wieder :)
Phew, noch mal Glück gehabt ^^
Wobei… Mit „Glück“ hatte das nichts zu tun!

Diese Desaster-Recovery hat keine zwei Minuten gebraucht und den Server wieder auf den Stand vor dem „Unfall“ zurückgesetzt…

Snapshots? Hell Yeah!

Snapshots sind ein unglaublich mächtiges Werkzeug bei der Server-Administration…

Wir haben ein schwieriges Update vor uns und wissen nicht, ob die Maschine danach problemlos weiterarbeitet? Kein Problem! Snapshot ziehen und im Fall der Fälle kehren wir – absolut stressfrei – mit ein paar Mausklicks zurück zu einem funktionierenden Stand.

Und genau aus diesem Grund liebe ich Netcup, weil sie uns diese Option sogar bei den günstigen Einstiegs-Servern ohne Aufpreis zur Verfügung stellen :)

Anzeige *

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwendung
von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Scroll to Top