HHVM als PHP-Interpreter für NginX

Wir haben im letzten Kapitel den Webserver NginX installiert. Mit Bordmitteln kann der Webserver aber ’nur‘ statische Seiten ausliefern. PHP kann er nicht interpretieren.
Auf PHP basieren aber eine Menge populärer Projekte. Also brauchen wir einen Interpreter für PHP – den Hypertext Preprocessor… (mehr …)

NginX – Installation

Das Internet – unendliche Weiten :)
Um unsere Webseiten einem interessierten Publikum zu präsentieren, brauchen wir auf unserem Server einen „Webserver“. Der kümmert sich um das Ausliefern von Internet-Seiten (bildlich gesprochen…). Apache war und ist hier eigentlich der Platzhirsch. Trotzdem möchte ich nun zu NginX wechseln… (mehr …)

SSL Zertifikate selbst signieren – 1/2

SSL – Der „Secure Socket Layer“
‚Erfunden‘ wurde das Protokoll von der Firma Netscape. Das ist schon sehr lange her. Seinen ursprünglichen Zweck erfüllt es trotzdem nach wie vor: Die Absicherung des Datenstroms gegen „Mitlesen“ während der Übertragung zwischen Server und Anwender. Doch wie bei vielen ‚alten‘ Protokollen hat sich das Internet viel rasanter entwickelt, als es sich deren Schöpfer vorstellen konnten. Was viele Probleme, Workarounds und Unsicherheiten mit sich bringt…
Hier folgt nun der Versuch, eine vernünftig laufende Zertifizierungsstelle für selbst signierte Zertifikate auf unserem Server einzurichten… (mehr …)

Datenbank – MariaDB v10.0

Eine stabile Datenbank ist die Grundvoraussetzung für die meisten Web-Anwendungen. Es wird mittlerweile so viel Information in Datenbanken abgelegt…
MySQL hat sich im laufe der Jahre als Quasi-Standard etabliert. Nach einer unglücklichen Verkaufsaktion – erst an SUN und SUN dann an Oracle – ist die Meinung der Community sehr gespalten. Die „Enterprise“-Funktionen bekommt man nur gegen Geld. Und auch auf den Bug-Tracker haben nur zahlende Kunden Zugriff.
Da hat der ursprüngliche Erfinder von MySQL dann ein neues Projekt ins Leben gerufen: MariaDB. Das Knoff-Hoff ist also vorhanden. Darüber hinaus ist MariaDB vollständig kompatibel zu MySQL und echte, quelloffene Software. Darum möchte ich für die Datenbank auf dieses Projekt setzen. (mehr …)

Dienste für den Rootserver

OK, hier sind wir nun… Das Basissystem ist vollständig installiert. Der Server schnurrt und wir können über SSH relativ geschützt darauf zugreifen.
Ein erster Schritt. Aber ein ‚leerer‘ Server hilft uns ja auch nicht wirklich weiter. Es sind die Dienste und Programme, die ihn zum Leben erwecken und ihn für uns nützlich machen!

Hier nun ein Überblick über meinen momentanen Stand der Dinge… (mehr …)

Basissystem – Installation – 5/6

Jetzt kommt der spannende Moment, ob all die Arbeit der letzten vier Teile erfolgreich war!
„Ob ihr wirklich richtig steht, seht ihr, wenn der Login geht :)“
Oh mei, war der schlecht… :/
(mehr …)

Basissystem – Installation – 4/6

In Teil 4 der Installation kümmern wir uns um die Init-Ramdrive. Sie beherbergt und startet das Mini-Linux, welches wir später zur Eingabe des Passworts zur Entschlüsselung unserer Systemfestplatte brauchen… (mehr …)

Basissystem – Installation – 2/6

In diesem Schritt erzeugen wir eine Container-Datei, die wir verschlüsseln und welche danach unser System beherbergt. Der Server ist eine gute Stunde mit dem Anlegen der Datei beschäftigt. In dieser Zeit erstellen wir zwei SSH-Schlüsel und basteln viele Passwörter zusammen… (mehr …)

Einverstanden!

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Nach oben scrollen